Lernfabrik für Management und Organisation
MB » LPS » Lernfabrik
Lernfabrik für Management und Organisation
Hintergrund
Die Lernfabrik für Management und Organisation (LMO) ist das Abbild einer Produktionsumgebung mit einem realen Produkt. Zurzeit richten sich die Inhalte noch an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät und des Optionalbereichs für die geistes-, gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum. Die Teilnehmer/innen sollen Kenntnisse sowohl über rechtliche Rahmenbedingungen als auch praktische Handlungsfelder im Bereich der Erwerbsarbeit und der Arbeitsbeziehungen erwerben, welche sie zur aktiven Mitgestaltung ihrer Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen im späteren Berufsleben befähigen soll.
Industrie Seminare
Die LMO wurde im Rahmen der Einführung einer neuen Veranstaltung entwickelt. Diese Veranstaltung „Management und Organisation von Arbeit“ (MAO) wird, nach der einmaligen Förderung durch das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum TeachING-LearnING.EU, welches von der Volkwagen Stiftung und der Stiftung Mercator finanziert wird, nun aus eigenen Mittel des Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) und der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM getragen. Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät und des Optionalbereichs für die geistes-, gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum werden mit dem Konzept der Lehrveranstaltung als angehende Fach- und Führungskräfte adressiert. Der Fokus dieser Vorlesung liegt auf der Wandlungsfähigkeit als Schlüsselkompetenz im Spannungsfeld „Mensch-Technik-Organisation“.
Didaktisches Konzept
Lernfabriken grenzen sich deutlich von regulären Seminarraum- oder Hörsaalübungen ab, indem ein reales Produkt in einer realen Fertigungsumgebung betrachtet wird. Aus diesem Grund finden die Seminare in der Pilotfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme an der Ruhr-Universität Bochum statt. Ziel ist das Bewusstsein für Existenz, Funktion und Struktur der Mitbestimmung in Deutschland schaffen.
Schulungsangebot
Die LPS Lernfabrik für Management und Organisation bietet ein mehrstufiges Lehrkonzept zur Vermittlung diverser Methoden und Werkzeuge aus den Fachbereichen Change Management, Lean Management sowie Mitbestimmungsrecht. Neben den praktischen Anwendungen werden in klassischen Vorträgen auch die theoretischen Hintergründe vermittelt. Den Studierende werden verschiedene Problematiken in praxisorientierten Simulationen nähergebracht. Die Inhalte orientieren sich an den zwei verschiedenen Modulen Management sowie Organisation. Für das Modul Management werden die Studierende in zwei Seminaren zum einen mit dem Mitbestimmungsrecht und zum anderen mit Change Management Szenarien konfrontiert. Die Studierende werden so in verschiedene Rollen versetzt, wie. z.B. Betriebsräte, Management, Führungskraft (Change Manager), etc. In zwei weiteren Seminaren wenden die Studierende verschiedene Werkzeuge zur Optimierung von Arbeitsplätzen und Strategien zur Produktionsplanung & -steuerungs (Push vs. Pull) an. Bei der Vermittlung von Werkzeugen und Methoden, wird in der Lehre vor allem auf die praxisnahen Szenarios in der Lernfabrik aber auch den theoretischen Vortrag Wert gelegt.
Bausteine
ERROR: Flexmodul „Mod6_kleineUeberschrift“ nicht installiert
RUB/IGM