WamoPRO

Herzlich Willkommen beim Verbundprojekt WamoPRO

Eine Vielzahl bereits bekannter Wandlungstreiber, wie neue Technologieentwicklungen oder schwankende Stückzahlen, wirken auf die Produktionssysteme der Unternehmen ein. Die Optimierung von Produktionssystemen hinsichtlich wechselnder und nicht planbarer Anforderungen wird somit für Unternehmen zunehmend erfolgsentscheidend. Das Ziel des Forschungsprojektes WamoPro ist es, diesen Optimierungsprozess für Unternehmen schnell und wirtschaftlich zu gestalten. Dabei kann abhängig von der Sicht des Betrachters eine Fertigungsinsel, aber auch die gesamte Fabrik als Produktionssystem angesehen werden.

Bisher wird zur Flexibilisierung von Produktionssystemen bereits eine baugruppenbezogene Modularisierung von technischen Einheiten nach dem Baukastenprinzip genutzt: Varianten von Antriebs-, Werkzeug- oder Werkstückzuführmodulen werden vorgehalten und fallspezifisch zu einem anforderungsgerechten Produktionssystem kombiniert.

Auf diesem Grundgedanken der technischen Modularisierung basiert der WamoPro-Lösungsansatz. Jedoch werden nicht nur technische Einheiten eines Produktionssystems modularisiert, Organisation und Personal stehen ebenso im Fokus. So entsteht statt einer rein technologischen Flexibilität eine Modularisierung des gesamten Produktionssystems. Unter Kosten-Nutzen-Aspekten werden optimal wandlungsfähige, modulare Produktionssysteme konfiguriert und in das Gesamtsystem eines Unternehmens eingegliedert.